Skip to main content

Aktuelles

Kooperationsvertrag Fachstelle Sucht

März 2024

Im März 2024 wurde der Kooperationsvertrag zwischen der Fachstelle Sucht Frankfurt (Oder) und der Eliteschule des Sports Frankfurt (Oder) für eine Laufzeit von vier Jahren unterzeichnet.

Er beinhaltet u.a. jährlich je eine Veranstaltung im Rahmen des LER- Unterrichts zum Thema Suchtprävention in den Klassen 7-10.

Grüße aus Mallorca

Februar 2024

Schöne Grüße von der Insel Mallorca aus dem Grupotel Maritimo in Alcudia! Es waren zwei wunderschöne Wochen mit sehr gutem Wetter, Sonnenschein und durchschnittlichen 20 Grad. In den individuellen Trainingsgruppen sind wir unterschiedliche Kilometer und Höhenmeter gefahren. Zusätzlich haben die Sprinter zum Straßentraining Krafteinheiten gemacht und sind Sprints auf der Radrennbahn in Sineu gefahren. Die Ausdauerfahrer sind hingegen längere Strecken gefahren. Auch außerhalb des Trainings wurden wir gut vom Hotel versorgt mit sehr gutem Essen und erfolgreichen Bingo-Runden, welche mit Cocktails belohnt wurden. Nun sind unsere zwei Wochen Trainingslager schon wieder um und wir freuen uns dennoch wieder zu Hause zu sein. Dank dem netten Personal und die guten Zimmer konnten wir uns gut regenerieren und freuen uns aufs nächste Jahr. Einen großen Dank gelten den Trainern und Betreuer, welche uns immer unterstützt haben. Sowie dem Förderverein der Sportschule und dem BRV (Brandenburgischer Radsport Verband) für Ihre umfangreiche Unterstützung des Trainingslagers.

Fördermittel für Sporthalle

15.11.2022

Bildungsministerin Britta Ernst hat heute der Bildungsdezernentin der Stadt Frankfurt (Oder), Milena Manns, einen Fördermittelbescheid für Bauinvestitionen übergeben. Die Mittel stammen aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm für den Bereich Schulbau (KIP II – Bildung – Schule).

Bildungsministerin Britta Ernst: „Mit der neuen Sporthalle bekommen die Trainerteams, die Sportschülerinnen und Sportschüler deutlich bessere Bedingungen für den Leistungssport. Das stärkt unser Sportland Brandenburg und festigt seine Erfolge auf nationaler und internationaler Bühne. Ich freue mich, dass wir mit den Mitteln des KIP Bildung die Schulträger bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen können.“

Ehrung durch die Stadt Frankfurt (Oder)

18.11.2023

Dabei wurden durch den Oberbürgermeister, Herrn Rene Wilke, nationale und internationale Erfolge, die durch Sportler und Sportlerinnen der Stadt Frankfurt(Oder) erreicht wurden, geehrt.

Alle ausgezeichneten SchülerInnen unserer Schule sind Deutsche Meister. Annika Pilz ist zusätzlich Zweitplatzierte bei den Junioren-EM im Zweikampf.

Herzlichen Glückwunsch

oben v. l.: Mikael Golling (Ringen), Adam Shapijanov (Boxen), Feenja Hermann (Ringen), Stella Schniegler (Radsport),
David Obenaus (Sportschützen),Imran Potashnikov (Boxen)
unten v.l.: Annika Pilz (Gewichtheben), Joy-Chantal Kießler, (Ringen), Lara Flachs (Ringen), Lio Kronschwitz (Gewichtheben),
Louisa-Philline Börner (Sportschießen), Lucy Herweg (Gewichtheben)

Ein kompletter Medaillensatz

19.09.2022

Bei den Nord-Ost Deutschen Meisterschaften der U15 konnten die Frankfurter Sportschüler 3 Medaillen gewinnen.

Ganz oben auf dem Treppchen landete Lindsay Koar, die alle ihre Kämpfe souverän vorzeitig für sich entschied. Sie zeigte sich äußerst konzentriert und entschlossen den Titel zu gewinnen.

Diesen Titel wollte sich auch Oliver Bönisch sichern und marschierte mit zwei gewonnenen Kämpfen ins Finale. Hier schien auch alles eine sichere Nummer zu werden. Oliver dominierte mit seiner neuen Ausrichtung des Obergriffs seinen Gegner. Allerdings führte eine kleine Unachtsamkeit in der Grifferöffnung durch Oli am Ende zu dem entscheidenden Ippon (vollen Punkt) für seinen Gegner.

Ian Lahn sorgte für eine kleine Überraschung. Verdient sicherte er sich die Bronzemedaille.

Team-Gold bei der EM

28. März 2022

Herzlichen Glückwunsch an Jette Lippert und ihren Trainer Olaf Haspel zum Gewinn der Goldmedaille im Team-Wettbewerb der Juniorinnen mit der Luftpistole bei den Europameisterschaften im norwegischen Hamar im März 2022. 


Im Einzelwettbewerb schoss Jette 564 Ringe, landete auf Platz neun und verpasste somit unfassbar knapp die Final Stage bei Ringgleichstand mit der Fünftplatzierten.