Skip to main content

Schulleben

Ausflug zum Reichstag!

Mai

Besuch im Reichstag (17.05.2024)
Heute ging unser lang ersehnter Besuch im Bundestag los. Pünktlich um 8 Uhr trafen wir uns am Bahnhof Frankfurt Oder als gemeinsame Klasse, um auf unseren Zug zu warten. Der erste Zug, den wir nahmen, fuhr um 8:26 Uhr ab. Anschließend saßen
wir in der ODEG und erörterten erneut die Regeln sowie den geplanten Tagesablauf. Bei unserer Ankunft am Hauptbahnhof Berlin mussten wir lediglich einen 15-minütigen Fußweg zu unserem Treffpunkt zurücklegen, wo man uns bereits erwartete. Anschließend passierten wir die Sicherheitsschleuse und legitimierten uns durch Vorzeigen unserer Ausweise, um unsere Identität zu bestätigen. Gesagt, getan. Als wir die Treppen im Gebäude hinuntergingen, trafen wir auf den
Abgeordneten Herrn Mathias Papendieck von der SPD und seine Kollegin. Sie informierten uns über die Historie des Hauses (Paul-Löbe-Haus) sowie die Arbeitsabläufe der Politiker vor der Gesetzgebung im Reichstag. Im Anschluss wurde uns die Möglichkeit geboten, vorbereitete Fragen in einem Besprechungsraum zu stellen, die wir gemeinsam mit unserem Lehrer, Herrn Grube, erarbeitet hatten. Herr Papendieck erwies sich als äußerst kompetent bei der Beantwortung unserer Fragen. Natürlich! Selbstverständlich, er bekleidet schließlich das Amt eines Abgeordneten. In der Regel verfügen sie über Fachwissen. Unbeabsichtigt haben wir die Zeit überschritten. Anstelle des Mittagessens um 12 Uhr in ihrer Mensa fand es erst um 13 Uhr statt. Das Gespräch erwies sich als äußerst informativ.
Nach dem Essen waren wir gezwungen, uns zu beeilen und wählten den unterirdischen Weg in Richtung des Reichstags, welchen nahezu alle eiligen Personen nutzen. Unsere Erwartung war es, Herrn Olaf Scholz zu erblicken; bedauerlicherweise blieb dieser Wunsch unerfüllt.
Nichtsdestotrotz erfreuten wir uns an einem kleinen Trostpreis: Zunächst sahen wir Herrn Jens Spahn live im Fernsehen während einer Plenarsitzungsübertragung und später persönlich in der Lobby des Reichstags. Wir haben uns von Herrn Papendieck verabschiedet, da er an der Plenarsitzung teilnehmen musste. Daraufhin begaben wir uns in Richtung Besuchertribüne. Dort wurden sämtliche Gegenstände sowie unsere Mobiltelefone abgenommen; jedoch stellte dies kein Hindernis dar, da Frau Pälchen diese bereits am Morgen eingesammelt hatte. Nachdem wir unsere Gegenstände abgegeben hatten und einen Chip erhalten hatten, konnten wir leise und zügig an einer tatsächlichen Plenarsitzung teilnehmen. Diese erwies sich als äußerst fesselnd; sämtliche dort sprechenden Abgeordneten wurden aufgezeichnet, sodass ihre Beiträge später in der Mediathek wiedergegeben werden können. Unter Umständen habt ihr unsere Klasse auf den Besuchertribünen gesehen, sofern Sie zufälligerweise um 14:00 Uhr Phoenix zu Hause
eingeschaltet hatten. Es war uns untersagt, Lärm zu machen, da andernfalls die Möglichkeit bestanden hätte, dass wir den Saal ohne Diskussion verlassen müssten. Glücklicherweise trat dieser Fall nicht ein. Die Plenarsitzung behandelte die Themen korrekte und falsche Aussagen sowie die Zustimmung der Parteien zu verschiedenen Anfragen.

Wir empfehlen jedoch, online weitere Informationen einzuholen.
Nachdem uns in dieser Plenarsitzung das Rederecht verwehrt wurde, war es uns gestattet, den Raum nach einer Stunde zu verlassen und anschließend die Kuppel zu besteigen. Es sei betont, dass sowohl die Aussicht als auch der Rundgang überwältigend waren. An diesem Ort entstand ebenfalls unser bemerkenswertes Bild. Wir möchten unserer Elternsprecherin unseren Dank aussprechen, die es durch ihre Unterstützung ermöglicht hat, diesen wundervollen Tag zu erleben. Ebenso gilt unser Dank jedem Lehrer, der gemeinsam mit uns daran gearbeitet hat. Wir freuen uns auf den nächsten Wandertag.

Theaterstück mit Sportschülern beim Theatertreffen!

April 24

Das Theaterstück "Sekundenglück" über den Trainings- und Schulalltag der Ringer an der Sportschule wurde ausgewählt und zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen.

"Am Ende ist das Publikum so berührt, dass ein Beifall vor lauter Anteilnahme fehl am Platze scheint. Dennoch steigert sich der einsetzende Beifall, und es gibt Standing Ovation."   Oderwelle Kritik

Theatertreffen

Kulturabend

1.2.24

In diesem Schuljahr ist eine gute alte Tradition an unserer Schule wieder aufgenommen worden und war rundum eine richtig coole Sache - der Kulturabend.

Themen aus dem schulischen Alltag sowie aus dem Sport und der Freizeit wurden unter dem Motto „Casino Royal“ lustig, abwechslungsreich und auch selbstkritisch präsentiert.

Kulinarisch umrahmt wurde das Ganze wurde von selbstgemachten kleinen Snacks, schmackhaften Salaten und anderen Leckereien.

Besonders hervorzuheben ist: Alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs, angefangen von den Schauspieler*innen, den Künstler*innen bis zu den Musiker*innen, haben sich daran beteiligt, den Besuchern einen wunderschönen Abend zu gestalten. Das war eine abiturreife Leistung!

Aber auch die Lehrerinnen und Lehrer sind, teilweise sogar als Akteure auf der Bühne, eine echte Hilfe gewesen. Da zeigt sich, wie ein gutes Zusammenspiel zu besten Ergebnissen führt.

Ein großes Dankeschön an den Jahrgang!! Wir alle wünschen, dass auch euer Abitur erfolgreich über die Bühne geht!

Schülerdisco

März 24

Schüler organisieren im Club Kamea die Schülerparty der Sportschule

Termine

Englandfahrt 9. Klassen

23.6.-28.6.24

Zeugnisausgabe & Abiball

28.6.24